Allegro Eismanufaktur Bonn - Café Story

eiscafe-allegro-eis

Als ich zwischen 2011 und 2014 in der wunderschönen Bonner Südstadt wohnte, eröffneten in dieser Zeit mehrere neue Cafés bei mir um die Ecke, darunter auch die Allegro Eismanufaktur in der Weberstraße 91. Innerhalb kürzester Zeit wurde das Eiscafé der Renner, was zum einen an dem unglaublich guten italienischen Eis lag, und zum anderen an den sehr sympathischen Besitzern Petra Groben und Paolo Moretti. Mittlerweile ist der kleine Familienbetrieb mit dem Dolce-Vita-Flair dort nicht mehr wegzudenken.

Der Anblick wie Paolo die Stühle und Tische im Vorgarten aufbaut und die Beiden auf der Terasse mit den Gästen plaudern, gehört für mich zur Südstadt wie die Gründerzeit-Villen und die Poppelsdorfer Allee. Immer wenn ich Paolo sah, riefen wir uns vergnügt "Signorina Moretti!" und "Signor Moretti!" zu. Wie oft hat man schon den gleichen Namen wie der bekannteste Eisproduzent der Stadt? Verwandt sind wir aber nicht. ;)

Mit Rezepturen hatten Petra und Paolo auch schon vor der Eröffnung des Allegro 2012 zu tun - sie leiteten zwei Apotheken in Koblenz! Aber den Traum einer eigenen Eisdiele hatten sie schon länger. Nach über 20 Jahren im Apothekergeschäft wagten sie den Schritt ins Abenteuer, verkauften ihre Apotheken und lernten an einer Eis-Universität in Bologna das 1x1 der Eisproduktion. Als ich Anfang Mai für ein paar Familienshootings in Bonn war, traf ich die Beiden in ihrem charmanten, stilvollen Café zum Interview.  

allegro-eismanufaktur

Wie kam es zur Gründung der Allegro Eismanufaktur?

Seit unserer Kindheit sind wir große Eisliebhaber. In Rom ist Eis – zumindest im Sommer fast ein Grundnahrungsmittel. Aber auch in Deutschland erfreut sich italienisches Speiseeis großer Beliebtheit - spätestens seit den 50er Jahren, als Italiener hier die ersten Eiscafés eröffneten.  Daher empfanden wir es als höchst bedauerlich, dass sich in der schönen Stadt Bonn kaum eine Gelegenheit bot, unserer Eisleidenschaft zu frönen. Auch um italienischen Caffè oder einen guten Cappuccino war es nicht viel besser bestellt. 

So entstand unsere Vision von einem authentischen italienischen Lokal in unserem Wohnviertel, während wir Tag für Tag nach Koblenz in unsere beiden Apotheken pendelten. Als vor einigen Jahren in unserer Nachbarschaft ein repräsentatives Eckhaus inklusive Ladenlokal und einem – zugegebenermaßen zubetonierten Vorgarten zu verkaufen war, griffen wir zu. Für uns war klar, dass wir uns hier irgendwann einmal unseren Traum verwirklichen würden: ein Fleckchen Italien im Herzen der Bonner Südstadt zu schaffen.

Bereits 2011 sollte sich diese Gelegenheit bieten. Nach 20 Jahren erfolgreicher Selbstständigkeit verkauften wir beide Apotheken und setzten unsere Vision Schritt für Schritt um, bis wir im August 2012 die Eismanufaktur Allegro eröffneten.

südstadt-bonn
allegro-eismanufaktur-bonn-gelato
besitzer-allegro-bonn

Wie seid Ihr auf den Namen „Allegro - gelato artigianale“ gekommen?

“Allegro” ist ein italienisches Wort und bedeutet “fröhlich”, “munter” oder auch “lustig”. Mit dem Allegro wollen wir das hiermit angedeutete, unbeschwerte Lebensgefühl vermitteln und unseren Gästen hier im Süden der rheinischen Musikstadt Bonn mit ihrem fast schon mediterranen Klima und Lebensstil eine positive Erfahrung bieten: mit Kaffee (oder besser wie in Italien: “Caffè”), ein wenig Kuchen und vor allem echt italienischem Eis der allerbesten Art.

“Gelato Artigianale” heißt wörtlich "kunst-handwerklich”. Gemeint ist damit, dass dieses Speiseeis von erstrangiger Qualität nach alten, oft in den Familien der Hersteller über viele Generationen überlieferten Rezepten, stets frisch in kleinen Mengen und mit den besten Zutaten zubereitet wird, aber auch hier durch neue, kreative Ideen der heutigen Eisproduzenten bereichert werden kann.

Auch hier in Deutschland gilt ja der Satz, dass die Zubereitung eines schmackhaften Essens eine “Kunst” darstellt, und in diesem Sinne trifft dies eben auch auf Eissorten zu, die mit viel Erfahrung und Kenntnis “komponiert” werden. Und wenn unsere Gäste sich am Ende eines kulinarischen Rundum-Erlebnisses in eine fröhlich-heitere Stimmung versetzt fühlen, dann haben wir unser Ziel erreicht, dann ist der Name Programm.

petra-groben-allegro
eis-cafe-allegro

Wie läuft‘s?

Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden und freuen uns, dass so viele Menschen, Alt wie Jung, unsere Leidenschaft für Eis, Genuss und Italien teilen. Unser Streben nach Qualität wurde übrigens belohnt und das Allegro mit dem TripAdvisor Zertifikat für Exzellenz 2015 ausgezeichnet. Das ist Freude und Ansporn zugleich, denn jetzt gilt es den gesetzten Maßstab zu halten und die Erwartungen der zahlreichen Gäste jeden Tag aufs Neue zu erfüllen.

moretti-groben-bonn

Was ist das Schönste daran, Eiscafé-Besitzer zu sein?

Eis ist ein durch und durch positiv besetztes Produkt. Wer die Eismanufaktur betritt, ist häufig schon mit einer Vorfreude auf den kommenden Genuss erfüllt. Kinder erfreuen durch ihr spontanes Lächeln, Erwachsene verbinden mit Eis häufig Kindheitserinnerungen oder erzählen von ihren Urlaubserlebnissen. Und wenn Gäste beim Verkosten neuer Eissorten ins Schwelgen geraten oder lustvoll die Augen verdrehen, dann sind wir glücklich. Denn was gibt es Schöneres, als positive Erfahrungen zu teilen oder anderen Menschen eine kleine Freude zu bereiten?

allegro-eis-bonn
allegro-eiscafe-bonn
allegro-eiscafe
petra-groben-allegro

Was hättet Ihr so nicht erwartet?

Es ist nicht so einfach, in Deutschland die geeigneten Zutaten zu finden. Deshalb lassen wir fast alle Grundstoffe aus Italien kommen, was uns zuweilen vor logistische Probleme stellt.

Lieblingsecke im Allegro?

Tisch 9 mit Blick auf die Weberstraße. Bei gutem Wetter kann man Fenster und Türen öffnen. Dann hat man fast das Gefühl, draußen zu sitzen und sitzt trotzdem etwas erhaben mit Blick auf den Garten.

allegro-eis-bonn
paolo-moretti

Lieblingskaffee? 

Neben dem leider fast unerschwinglichen Blue mountain–Caffé schwärmen wir für Caffé der Marke Hausbrandt, einer der ältesten Rösterein in Triest (Italien), ein Kaffee, der aufgrund seiner langen Röstung säurearm und daher sehr bekömmlich ist, ohne dass dabei Aroma und Geschmack zu kurz kommen.

Lieblingseissorte?

Wechselt (fast) täglich!

allegro-eisdiele-bonn
moretti-groben-allegro
allegro-eis

Was wünscht Ihr Euch für die Zukunft?

Wir sind ja beide keine 18 mehr, insofern wäre es schön, wenn unsere Idee in der Zukunft weiter bestehen kann und sich jüngere, engagierte Gelatieri finden, die dieses Konzept weiter entwickeln wollen.

moretti-groben-allegro-bonn

Welches Café könnt Ihr uns als Nächstes empfehlen?

„Le giubbe rosse“ in Florenz, Italien.

bonn-allegro-eis

Zum Schluss gibt es noch ein wunderbares Video von Linda Huber über das traditionalle Handwerk der Eisherstellung in der Allegro Eismanufaktur. Wer Interesse hat, kann den Beiden auch in live jederzeit durch das Glasfenster bei der Eiszubereitung über die Schulter schauen.

Noch mehr Café-Gründer im Portrait ...