Zuhause bei ... Janina Westphal von oh-wunderbar.de

oh-wunderbar-instagram
Ich bin glücklich und zufrieden. Ich denke, Zufriedenheit trifft es sehr gut. Mein Leben macht mich zufrieden, das was ich habe, was wir sind – all das fühlt sich richtig an, als wäre ich nach einer langen Reise angekommen.

Genau das strahlt Janina aus, auf ihrem inspirierenden Blog, auf Instagram und als Person. Oh wunderbar gehört zu meinen Lieblingsblogs und ich finde es immer wieder schön, wie sie in Worten den Moment einfängt. Wie diesen ganz besonderen Tag am Meer, getragen von den Wellen. Und wie sie ihre Träume verwirklicht, der inneren Stimme folgend. 

Letztes Jahr hat sie mit ihren Töchtern zehn Wochen in Südostasien verbracht. Allein mit Kind(ern) auf Reisen. Hinein ins Abenteuer und raus aus der Komfortzone! Darüber schreibt Janina und macht Mut, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen. Auch dieses Jahr ist sie mit ihrer Kleinsten wieder an ihren Sehnsuchtsort nach Bali zurückgekehrt.

Diesmal mit Baby Nummer 3 im Bauch. 

Bald ist die kleine Familie zu Fünft. Vor ein paar Wochen habe ich die Bloggerin mit ihrer Familie in ihrem Zuhause in Hannover besucht und diese magische Zeit der Vorfreude auf das neue Familienmitglied in Bildern festgehalten. 

janina-oh-wunderbar

Erzähl uns von Dir und Deinem Blog! 

Oh Wunderbar ist ein Ort für Frauen und Mütter, die das Leben lieben. Mit all seinen Facetten, Höhen und Tiefen. 

Als Mama von bald drei Kindern ist mein Alltag bunt und turbulent. Ich liebe es zu reisen, koche und esse für mein Leben gern. Kurzum, ich mag die schönen Dinge im Leben. 

Was mich und meinen Blog aber ganz besonders auszeichnet: Meine Kolumnen, die mitten aus dem Leben kommen. 

Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Aus einer spontanen Idee heraus. Ich habe 2008 erst mit YouTube begonnen, habe dann aber relativ zeitig gemerkt, dass ich viel lieber schreibe. Und so war der Blog geboren. 2010 ging er online, mein ganz persönliches Tagebuch im Netz. Ursprünglich noch recht modelastig, ist Oh Wunderbar heute so viel vielseitiger. Ich berichte über alles, was mir Freude macht oder mich beschäftigt. Meine große Motivation ist der Austausch mit den Leserinnen, die Inspiration. 

janina-oh-wunderbar

Was hast Du vorher gemacht?

Mein Lebenslauf ist kunterbunt. Ursprünglich habe ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation im niedersächsischen Landtag absolviert und war hier dann auch noch zwei Jahre tätig, bis meine erste Tochter geboren wurde. Irgendwie war mir klar, dass ich nicht zurückkehren würde. Der Job erfüllte mich nicht.

Und so probierte ich mich aus. Vom Einzelhandel über die Automobilbranche, irgendwie von allem ein wenig. Irgendwann landete ich dann im PR-Studium und wusste sofort, das ist es. Das praxisnahe Studium, das Berufsfeld - genau meins. Auch war es spannend, das Erlernte durch den Blog direkt in die Praxis umsetzen zu können. Bis Anfang des Jahres war ich dann noch mit Oh Wunderbar selbstständig. Aktuell bin ich im Bereich PR bei einem Unternehmen tätig und habe daran viel Freude. 

Warum heißt Dein Blog “oh-wunderbar.de”?

Weil das Leben wunderbar ist! 

hamburg-familienfotografie

Dein bisher schönstes Reiseziel ohne Kinder …

Schwierig. Irgendwie habe ich die besten Reisen mit Kindern erlebt. Liegt wohl auch daran, dass ich schon mit 21 Jahren zum ersten Mal Mutter wurde. 

Eine unvergessliche Reise vor meinen Kindern: Drei Wochen Italien, campen. Ich war ein Teenie und das erste Mal allein mit einer Freundin und ohne Eltern unterwegs. Traumhaft war das, und ziemlich aufregend. 

Und mit Kindern?

Ooooh, da gibt es einige. Ich war mit Anni einige Zeit in den USA, das war wunderschön. Mitten auf dem Land im Nirgendwo. 

Aber meine größte Reise, die mir am meisten gegeben und viel mit mir gemacht hat, ist ganz klar mein zehnwöchiger Asientrip letztes Jahr. Backpacken, mit den Kindern. Erst 3 Wochen allein mit der Kleinsten (damals 14 Monate, meine ich), dann kam Henry und brachte unsere Große mit. Ja, und dann noch einmal 5 Wochen mit beiden Mädels allein. Das war großartig. 

familienfotografie-hamburg

Was ist Dein bisher meistgelesener Artikel?

Aktuell handelt es sich hierbei um zwei Artikel. Meine Beiträge rund um die Reisen werden von den Leserinnen unheimlich gern gelesen. Vor einigen Wochen veröffentlichte ich deshalb einen Artikel zum Thema "Reisen mit Kind, was kostet so eine Fernreise eigentlich". 

Auch habe ich vor kurzem über meine Erfahrungen in Sachen "Distanzlosigkeit in der Schwangerschaft / im Netz" geschrieben. Der wird so stark geklickt, dass es mich selbst überrascht. 

Welcher Artikel liegt Dir besonders am Herzen?

"Tilly, unser Stern

Ein Brief an meine kleine Nichte, die letztes Jahr geboren wurde und nun bei den Sternen lebt. Ich vermisse sie sehr. 

Das Schönste am Bloggen ...

Der Austausch und die Inspiration. 

janina-instagram

Und das Schwierigste ...

Hmmm. Ich weiß es gar nicht. Vielleicht der Druck, ständig neuen Content liefern zu wollen? Obwohl ich es so handhabe, dass es eben nur etwas gibt, wenn ich auch gerade eine Idee habe. Mein Anspruch ist es, meinen Leserinnen einen Mehrwert zu bieten. Immer. Das ist manchmal doch ein Kraftakt. Wenn auch ein schöner. 

Gab es schonmal einen Moment, wo Du das Bloggen hinschmeißen wolltest?

Oh ja. Die gibt es immer mal wieder. Ich hatte mal eine Phase, da hatte ich schlichtweg ein kreatives Tief. Dann gibt es Momente, da kann man mit dem rauen Ton im Netz weniger einfach umgehen als sonst. Und ganz manchmal ist da auch einfach Lustlosigkeit. Wie das Leben eben so ist. Unvorhersehbar, bunt, nicht immer rosig. 

Wie findest Du Momente der Ruhe im Alltag?

Ich nehme sie mir ganz bewusst. Sei es ein Tee im Bad bei geschlossener Tür. Oder aber ich setze mich allein für ein Stündchen in ein Café. Abends, vor dem schlafen gehen, achte ich immer ganz bewusst darauf, noch einmal etwas für mich zu tun. Meist ist es so, dass ich mich ins Bett kuschle und etwas lese oder aber wir schauen eine Serie. 

Zu welcher Tageszeit bist Du am glücklichsten?

Das kann ich so gar nicht pauschalisieren. Ich würde sagen, ich bin generell ein recht glücklicher Mensch. Gerade im letzten Jahr hat sich in Sachen Glück hier bei mir ganz viel getan und verändert. Aber wenn ich mich festlegen muss, dann ist es wohl der Vormittag. 

Und an welchem Wochentag?

Donnerstags. Ich weiß nicht warum, aber es ist schon immer so. Der Donnerstag ist mein absoluter Lieblingstag und in der Regel bin ich da auch am fittesten. Verrückt, oder?

Das schönste Erlebnis der letzten Woche ...

Ein ganz ganz großer Traum erfüllt sich bald. Und das alles ganz spontan und unvorhersehbar. Ich bin noch immer ganz aus dem Häuschen und glaube all dem erst, wenn es soweit ist. 

Dein liebstes Alltagsritual mit Kind ...

Der Abend mit den Mädels. Vorlesen, Küsschen verteilen, kraulen. Einfach Qualitätszeit genießen.

... und ohne Kind?

Meine morgendliche Dusche in aller Ruhe! 

Vielen Dank für das Interview, liebe Janina!

oh-wunderbar
familienfotograf-hamburg
blog-oh-wunderbar
janina-westphal
janina-westphal
blog-oh-wunderbar

 

Bald bin ich wieder quer durch Deutschland unterwegs, auf dem Weg zu Euch!

Wo genau, seht Ihr hier.