Zuhause bei ... Leonie Lutz von Minimenschlein.de

familienfotografie-berlin

Ich wünsche mir schon ganz lange, dass ich Euch mal etwas mehr erzählen kann zu den Familien, die ich fotografiere. Denn ich lerne bei meinen Familienshootings so spannende Menschen kennen und alle haben ihre eigene, ganz persönliche Geschichte. Deshalb wird es hier in Zukunft nicht nur schöne Bilder geben, sondern ab und an auch Einblicke in den Familienalltag inspirierender Blogger.

Als ich im Oktober wieder quer durch Deutschland unterwegs war, für Familienshootings von Stuttgart bis Hamburg, hatte ich das Vergnügen, die wunderbare Leonie Lutz von Minimenschlein.de und ihre Familie kennenzulernen. Bei einem Zwischenstopp in Köln besuchte ich die Vier für ein Homestory und ein kleines Interview in ihrem schönen Zuhause.      

Erzähl uns von Dir und Deinem Blog! 

Ich bin Leonie, schreibe auf MiniMenschlein.de über Baby- und Kinderthemen, verrate meine schnellen Rezepte, easypeasy Torten, allerhand für die Kinderparty, Schönes aus unserem Interior und natürlich vieles rund um das Familienleben mit meinen zwei Kindern Lilly (13) und Lina (2).

Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Während des Babyjahrs mit meiner Kleinen und der beruflichen Auszeit suchte ich immer nach schöner Inspiration fürs Kinderzimmer, den Kleiderschrank der Kleinsten und unser Zuhause. Ich vermisste das Schreiben, da ich von Beruf Redakteurin bin. Also startete ich MiniMenschlein.de.

minimenschlein

Was ist Dein bisher meistgelesener Artikel?

Definitiv mein Piñata-Kuchen mit Smarties-Füllung, gefolgt von einer gemeinnützigen Aktion für die DKMS #DasHerzamRechtenFleck, die ich mit Janina von Oh Wunderbar und Schauspielerin Susan Sideropolous gemacht habe.

Welcher Artikel liegt Dir besonders am Herzen?

Ich habe kürzlich über Kinderwunsch und Fehlgeburten geschrieben. Weil es noch immer auch ein großes Tabuthema ist. Ich wollte mit meiner Geschichte den Frauen, denen es auch so geht, sagen: Gebt nicht auf. Lasst euch von Rückschlägen nicht entmutigen. Sucht Wege, um euer Glück irgendwann im Arm halten zu können.

Das Schönste am Bloggen ...

Dass ich es zuhause tun kann und immer bei meinen Kindern bin.

Und das Schwierigste ...

Dass man gefühlt nie Feierabend hat. Im Kopf bin ich immer auf der Suche nach Themen, Social Media macht irre Spaß, schluckt aber auch viel Zeit. Ein Gefühl fürs eigene Zeitmanagement zu bekommen, ist sehr schwierig.

leonie-lutz

Dein liebstes Alltagsritual mit Kind ...

Lesen. Beim Lesen sind wir alle so herrlich entspannt. Das mag ich gerne.

... und ohne Kind?

Die Badewanne am Abend! Hier entspanne ich und lese andere Blogs, Twitter, Facebook oder Instagram am Smartphone.

Welches Buch liest Du mit Lina gerade am liebsten?

Die kleine Hummel Bommel. Es handelt von einer kleinen Hummel mit einem kugelrunden Bäuchlein und klitzekleinen Flügeln. Sie traut sich nicht, zu fliegen, weil Wespe und Biene sie auslachen: Wie soll man denn bitteschön mit so einem Kullerbauch und so kleinen Flügeln fliegen können? Die kleine Hummel Bommel begibt sich auf eine Reise durch die Tierwelt und stellt Fragen. Am Ende ist es Willi Weberknecht, der ihr sagt, wenn sie nur Mut hat, schafft sie alles – auch Fliegen. Und tatsächlich. Es klappt!

leonie-lutz
leonie-lutz

Welches Spielzeug aus Deiner Kindheit hast Du weitergegeben und warum?

Ich habe leider kein Spielzeug mehr aus meiner Kindheit, das haben meine drei Geschwister geerbt. Aber ich kaufe Spielzeug, an das ich mich erinnere. Zum Beispiel bei MEMORY. Da wähle ich die Ursprungsversion, die auch ich schon hatte – und nicht eine hochmoderne, quietschbunte Neuauflage mit irgendwelchen Disney-Figuren oder so.

Zu welcher Tageszeit bist Du am glücklichsten?

Morgens, wenn alle aus dem Haus sind, mittags, wenn ich die Kleine aus dem Kindergarten hole und sie mir freudestrahlend entgegen springt und abends, wenn alle im Bett sind. 

Und an welchem Wochentag?

Freitags, denn da läuten wir das Wochenende ein, die Kleine ist bei Oma und wenn sie nach Hause kommt hab ich alle Aufgaben des Tages und den Haushalt erledigt und wir können in ein gemütliches Wochenende starten.

familienbett

Das schönste Erlebnis der letzten Woche ...

Ein Alltagsmoment mit meiner Kleinen. Seit ihrer Geburt begleiten wir sie beim Einschlafen und sind bei ihr, halten ihr Händchen und so weiter. Nun ist sie zweieinhalb Jahre alt und wir wollten diese Woche versuchen, ihr beizubringen, dass sie es auch ganz alleine schaffen kann. Aus einem anfänglichen „Mama, ich kann das nicht, ich bin doch klein!“ wurde am Ende am nächsten Morgen ein: „Mama, ich hab super geschlafen, wie ein großes Mädchen!“ Das hat mich sehr gefreut, weil sie sich so gefreut hat.

leonie-minimenschlein

Gemeinsam mit Ergobaby hat Leonie den Family City Guide für Köln geschrieben, der in wenigen Wochen erscheint. Mit vielen Tipps für Familien für die schönsten Ausflugsziele, Läden und Cafés mit Kindern und vielem mehr. Ein paar Lieblingsadressen gibt es jetzt schonmal ...  

Lieblingscafé mit Kind?

Das Fräulein Frida in Köln Ehrenfeld.

... und ohne Kind?

Super frühstücken lässt es sich im Café Feynsinn.

Wohin geht's zum Spielen? 

Ich mag den Fritz-Encke Park in Köln-Raderthal, weil der Spielplatz auch für kleinere Mäuse optimal ist.

Shoppen für die Kleinen?

Ein wunderschöner Kinderladen ist PIPPA & FRITZ. Richtig toll ist auch Johannas Concept Store JÄTTEFINT.

leonie-lutz
familienfotografie-hamburg

Bald bin ich wieder quer durch Deutschland unterwegs, auf dem Weg zu Euch! 

Wo genau, seht Ihr hier.