Goldstücke im Februar 2017

Im Laufe des Monats findet man immer wieder tolle Texte, Links, Gedanken, kurzum richtige Goldstücke im Internet. Die zum Nachdenken anregen, die inspirieren, die Gefühle in Worte oder Bilder packen.

Hier sind meine Goldstücke im Februar 2017 ...

  Euer absolutes Lieblingsbild auf  Facebook  im Februar. Was für ein Spiel wir gespielt haben, könnt Ihr  hier  nachlesen.

Euer absolutes Lieblingsbild auf Facebook im Februar. Was für ein Spiel wir gespielt haben, könnt Ihr hier nachlesen.

Viele von Euch konnten meine Gedanken zur Selbstständigkeit sehr gut nachvollziehen. Wenn Euch dieser Beitrag gefallen hat, kann ich Euch Johanna's Text  "Tschüß Laden, hallo Leben" auf Pinkepank ans Herz legen. Dort erzählt sie offen und ehrlich über ihren Traum von einem eigenen Laden und wie wichtig es ist, sich auf das zu besinnen, was einen wirklich glücklich macht. 

Warum es sich lohnt, Familienrituale zu fotografieren, hat meine Kollegin Mirjam Klein wunderbar auf Instagram beschrieben.

  © Internationaler Verband professioneller Geburtsfotografen

© Internationaler Verband professioneller Geburtsfotografen

Es gibt wohl nichts emotionaleres, als Geburtsfotografie. Die deutsche Fotografin Danny Merz spricht im Interview mit Klick Kind ganz offen über Vorurteile, frischgebackene Eltern und ihren längsten Einsatz im Kreißsaal. 

Wenn der Internationale Verband professioneller Geburtsfotografen jedes Jahr die atemberaubendsten Geburtsfotos seiner Mitglieder auswählt, ist Gänsehaut angesagt. Bis zu den Zehenspitzen. Die Gewinner seht Ihr hier

Die Hochzeitsfotografin Vanessa Badura hat im Februar eine spannende Interviewreihe mit selbstständigen Mamas gestartet.

"Was ich als Mutter alles bin", hat Susanne in einem wunderbaren Text auf Geborgen Wachsen beschrieben.

Brandon Stanton von Humans of New York hat ein kleines Mädchen interviewt, das ihren 6. Geburtstag in einem Seniorenheim gefeiert hat.

Liz von kiddo.the.kid hat über 94.608.000 Sekunden in ihrem Leben als Mama geschrieben und wie sie alles verändert haben. 

Zum Schluss stelle ich Euch noch zwei meiner liebsten Instagram-Accounts vor. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen zeigt Tessa auf @minneandme Einblicke in ihren Familienalltag: "Meine Jungs und ich. Irgendwo zwischen Selbstdarstellung und Datenschutz. Mit Pommes." Und oberleckere Rezepte gibt es bei Heidi Swanson (@heidijswanson) von 101 Cookbooks, meinem Lieblings-Food-Blog seit vielen Jahren.

 

Bald bin ich wieder quer durch Deutschland unterwegs, auf dem Weg zu Euch!

Wo genau, seht Ihr hier.