15 Foto-Spickzettel für noch schönere Baby- und Kinderfotos

15 Foto-Spickzettel für Blende, Belichtungszeit, ISO und Bildgestaltung. Diese könnt Ihr Euch auch als eBook/PDF kostenlos herunterladen!

Die Blende

Aperture!! klein.jpg

Die Blende regelt, wie viel Licht durch das Objektiv in die Kamera kommt. Um genau zu sein: auf den Bildsensor in der Kamera.

Im Objektiv selber gibt es Lamellen, die sich auseinander- oder zusammenschieben, wenn man den Auslöser betätigt. Je nachdem wie viel Licht Du für Dein Bild brauchst, schieben sie sich ganz weit zusammen oder nur ein bisschen. Die Weite bzw. Enge dieser Lamellen (= Blendenöffnung) bestimmst Du mit der Blendenzahl.

Das ist ähnlich wie bei der Pupille im Auge. Bei Sonnenschein ist sie ganz klein, damit nicht zuviel Licht ins Auge kommt, und nachts ganz groß und weit geöffnet. 

Eine kleine Blendenzahl bedeutet, dass wir eine große Blendenöffnung haben und somit viel Licht in die Kamera kommt. Bei einer großen Blendenzahl ist die Blendenöffnung nur sehr klein, damit wenig Licht in die Kamera kommt.

Zum Weiterlesen {Teil 3} Blogserie Manuell fotografieren - Blende und Schärfentiefe

Je mehr Schärfe Du in Deinem Foto haben möchtest, desto größer muss die Blendenzahl sein. 

blende-spickzettel-pdf

Die Verschlusszeit

Man nennt die Verschlusszeit auch Belichtungszeit, denn genau wie ISO und Blende regelt sie, wie viel Licht in die Kamera kommt. Je schneller sich der Verschluss vor dem Sensor schließt (= kurze Belichtungszeit), desto weniger Licht kommt in die Kamera und umgekehrt.

Wenn Du also zu Hause in der Wohnung fotografierst, wo Du nicht viel Tageslicht hast, nimmst Du eine lange bzw. langsame Verschlusszeit, damit möglichst viel (von dem wenigen vorhandenen Licht) in die Kamera kommt. Wenn Du am Strand bei strahlendem Sonnenschein fotografierst, hast Du sehr viel Licht und musst aufpassen, dass Dein Foto nicht zu hell wird. Deshalb nimmst Du hier eine kurze bzw. schnelle Belichtungszeit, damit nicht zu viel Licht in die Kamera kommt.

{Teil 4} Blogserie Manuell fotografieren - Verschlusszeit

spickzettel-belichtungszeit-pdf

Brennweite und Bildausschnitt

Objektiv-Brennweite-Bildausschnitt.jpg

Das bedeuten die Zahlen auf Deinem Objektiv! Mit einem 50mm-Objektiv hast Du also einen Bildausschnitt von 50mm. Ein Zoom-Objektiv hat mehrere Bildausschnitte, zB. 24 - 70mm.

Je kleiner die Brennweite, desto größer der Bildausschnitt Deines Fotos. Je kleiner die Brennweiten-Zahl, desto mehr hast Du also auf Deinem Kinderfoto mit drauf.

Wenn ich den kleinen Jungen von oben mit einem 85mm-Objektiv fotografieren würde, hätte ich nur sein Gesicht auf dem Foto. Nehme ich ein 24mm-Objektiv (aus der gleichen Foto-Position!), hätte ich auch die Umgebung mit drauf. Dieses Foto ist natürlich eine etwas vereinfachte Darstellung, damit Du Dir das mit der Brennweite und dem Bildausschnitt besser merken kannst! Denn was man hier nicht sieht: Je kleiner die Brennweite, desto mehr Verzeichnungen hast Du zum Rand des Fotos hin. Das bedeutet, dass die Linien im Foto "kippen" und nicht mehr gerade dargestellt werden. Wenn man Gesichter von ganz nah fotografiert, sehen diese überproportional groß aus, vor allem bei 24mm oder 18mm. Denn alle Brennweiten kleiner als 50mm sind so genannte Weitwinkel-Objektive.

Fotografiere Dein Kind mal mit 1 Meter Abstand mit verschiedenen Brennweiten - 24mm und 50mm zum Beispiel. Da kannst Du wunderbar sehen, wie unterschiedlich die Bildwirkung ist. Kleiner Tipp für Handyfotos: Gesichter nicht zu nah mit dem Handy fotografieren! Die meisten Handykameras haben nämlich ein Weitwinkel-Objektiv und wenn Du damit zu nah Gesichter fotografierst, sehen die ganz komisch und "verzerrt" aus. Bei Porträtfotos also lieber eine Armlänge Abstand halten. 

5 Gründe, warum Festbrennweiten für Kinderfotos besser sind, als Zoom-Objektive

Der richtige Bildausschnitt

Egal ob direkt beim Fotografieren oder in Lightroom, wenn Du den Bildausschnitt wählst, sollte der Bildrand nie durch die Gelenke der Personen gehen. Also ein Bild nicht direkt am Knie (wie auf dem Foto rechts), am Ellenbogen, Hals oder den Handgelenken zuschneiden, sondern immer etwas drüber oder in der Mitte zwischen zwei Gelenken. Links geht der "Schnitt" genau durch den Oberschenkel und so sollte man es machen, alles andere sieht einfach komisch aus. Ist Euch das auch schonmal aufgefallen? ⁣

fotografie-checkkarte
 
bilder-zuschneiden-bildausschnitt

Kennt Ihr das, dass man ein Foto anschaut und einfach das Gefühl hat, dass es stimmig und harmonisch ist? Mit meinen kleinen Übersichten möchte ich Euch zeigen, warum das so ist. Bevor mir hier einer auf die Barrikaden geht: Richtig und falsch ist natürlich eine vereinfachte Darstellung und nicht so wortwörtlich zu nehmen. Auch ich halte nix von (zu) starren Regeln. Wenn man harmonische Kinderfotos machen möchte, ist es aber hilfreich, ein paar Dinge zu beherzigen.

Ins Bild schauen.jpg

Wähle den Bildausschnitt so, dass Dein Kind IN das Bild hineinschaut (links) und nicht aus dem Bild hinaus (rechts)!

Bei diesem Foto schaut der Kleine nach rechts. Also fotografieren wir diese Situation so, dass er sich am linken Bildrand befindet und wir rechts mehr Raum lassen (so wie auf dem linken Beispiel), damit er wie gesagt in das Bild hineinschaut.

Nicht umgekehrt! Auf dem rechten Bild fehlt dieser "freie Raum". Das Kind kann nicht ins Bild hineinschauen, denn der Bildrand endet wenige Zentimeter neben seinem Gesicht. Der Blick nach rechts wird "abgeschnitten" und dadurch wirkt das rechte Bild nicht so stimmig, wie die linke Aufnahme. ⁣

Schöne Kinderfotos trotz Chaos: 7 Tipps für den Familienalltag

 

Die beste SD-Speicherkarte für Kinderfotos

Diese 3 Eigenschaften sollte Deine Speicherkarte haben!

Was genau sie bedeuten, erfährst Du in diesem Kapitel meines Online-Fotokurses für Eltern:

Welches Kamera-Equipment Du für schöne Kinderfotos brauchst

Und das ist auch noch drin: ⁣

* Das beste Objektiv für Kinderfotos⁣
* SD Karten vs. CF-Speicherkarten⁣
* Wie Dein Zoom zur Festbrennweite wird⁣
* Brennweite und Bildausschnitt in 1 Min. erklärt⁣

 
fotografie-spickzettel
 

Die Drittel-Regel und der Goldene Schnitt

Wie man seine Kinderfotos mit der Drittel-Regel interessanter und harmonischer macht:

Teile das Bild (gedanklich) in 9 Teile so wie auf diesem Foto und stelle sicher, dass sich bei Kinderporträts das Gesicht auf einem der Schnittpunkte der horizontalen und vertikalen Linien befindet.

Die-Drittel-Regel.jpg

Als Fotografie-Einsteiger fotografiert man sein Fotomotiv meistens mittig und das kann nach einer Weile etwas langweilig sein. Mit der Drittel-Regel kannst Du direkt beim Fotografieren oder später beim Zuschneiden der Bilder am PC mehr Spannung in Deine Kinderfotos bringen. Bei einigen Kameras kann man sich die horizontalen und vertikalen Hilfslinien der Drittel-Regel direkt beim Fotografieren im Display und Sucher anzeigen lassen. Schaut mal, ob Ihr diese Einstellung bei Eurer Kamera findet.

Fotografiert man draussen, lohnt es sich übrigens, den Horizont (soweit vorhanden) nicht genau in die Bildmitte zu nehmen, sondern auf eine der horizontalen Linie der Drittel-Regel. Muss man sich immer an die Drittel-Regel halten? Auf keinen Fall. Manchmal achte ich drauf, manchmal nicht. Es ist gut, manche Regeln in der Fotografie zu kennen. Ob man sich daran hält, entscheidet das Bauchgefühl.

Und was hat das alles mit dem Goldenen Schnitt zu tun? Die Drittel-Regel ist eine Vereinfachung des Goldenen Schnitts. Auch beim Goldenen Schnitt wird das Bild in 9 Teile gegliedert, aber die Schnittpunkte befinden sich näher am Zentrum als die der Drittel-Regel. Auch die Linien für den Goldenen Schnitt kann man sich bei vielen Kameras und Bildbearbeitungsprogrammen anzeigen lassen.

ISO und Licht

Je weniger Licht Du für Dein Kinderfoto hast, desto „mehr ISO brauchst Du“. Wenn Du der Kamera automatisch die Anpassung des ISO-Wertes überlässt, wird sie bei schummrigem Winterlicht in der Wohnung aber gerne mal mit ISO 10.000 oder noch höher fotografieren. Dann sehen Deine Kinderfotos durch das starke Bildrauschen total pixelig und „matschig“ aus. Die Lösung? Im Kamera-Menü eine ISO-Höchstgrenze einstellen oder den ISO manuell einstellen.

Ab wann Deine Fotos anfangen zu rauschen, hängt übrigens von Deinem Kamera-Modell ab. Einige Einsteiger-Kameras fangen schon bei ISO 400 an zu rauschen, andere Kameras wiederum erst ab ISO 2000. Um zu sehen, wann das Bildrauschen bei Deiner Kamera deutlich zu erkennen ist und Dich stört, machst Du am besten in der Wohnung ein paar Testbilder mit ISO 400 - ISO 800 - ISO 1000 usw. ⁣

3 einfache Wege, wie Du Bildrauschen reduzierst (+ Video Tutorial)


foto-spickzettel-pdf
 
spickzettel-fotografie
 

Kinderfotos bei wenig Licht

Deine Kamera hat im Automatik-Modus nur ein Ziel: Sie will ein korrekt belichtetes Foto machen. Bei wenig Licht klappt das nur mit einer langsamen Verschlusszeit (zB. 1/60 sec). Bei 1/60 sec kann man aber keine Fotomotive mit Bewegung „einfrieren“, das geht nur mit schnelleren Verschlusszeiten ab 1/200 sec.

Beide Fotos hab ich mit wenigen Sekunden Abstand mit 1/60 sec gemacht. Diese paar Sekunden entscheiden, ob Dein Foto scharf wird oder nicht! Die meisten Kinder bewegen sich viel, aber jedes Kind hat auch ruhige Momente. Und genau diese Augenblicke, in denen sich Dein Kind nicht bewegt, musst Du abpassen, wenn Du es bei wenig Licht in der Wohnung ohne Unschärfe fotografieren willst. Anders geht es nicht. Es sei denn, Du nutzt den Blitz, schaltest alle Lampen an oder fotografierst in der Nähe eines großen Fensters.

4 Gründe für unscharfe Kinderfotos in der Wohnung (+ die Lösung)

spickzettel-fotografen
 
spickzettel-fuer-fotografen
 
foto-merkzettel-s-modus
 


Ein Merkzettel für alle, die noch nicht mit dem Manuellen Modus vertraut sind. Dieser ist natürlich *immer* die bessere Wahl, vor allem bei wenig Licht. Diese Einstellungen funktionieren nur, wenn sich die Kinder NICHT (zu sehr) bewegen, da man bei schlechten Lichtverhältnissen oft eine langsame Verschlusszeit braucht. Was Du auch bedenken solltest: Welche Einstellungen Du für Dein Foto brauchst, hängt davon ab, wie viel Licht Du in der Wohnung hast! Es gibt keine Kamera-Einstellungen, die man in jeder Situation nehmen kann, die Angaben sind also nur Richtwerte und müssen je nach Lichtsituation angepasst werden, vor allem ISO und Verschlusszeit.

 

Kinder in Bewegung

spickzettel-kinder-fotos
 

Ein kleiner Foto-Merkzettel für alle, die noch nicht im Manuellen Modus fotografieren.

Die Angaben gelten nicht nur für Kinderfotos auf der Schaukel, sondern generell für Kinder in Bewegung, aber nur draußen bei viel Tageslicht!

Je nach Lichtsituation solltest Du den ISO-Wert anpassen - bei strahlendem Sonnenschein nimmst Du ISO 100, an einem Tag mit grauem Himmel ISO 400.

Wichtig, ist eine schnelle Verschlusszeit von mindestens 1/500 sec oder noch höher (1/1000 sec oder 1/2000 sec) und dass Du den kontinuierlichen Autofokus (AF-C) einstellst, damit der Fokus mit Deinem Kind “mit wandert”.

 

Welcher ISO-Wert für welches Licht?

Wenn man manuell fotografieren lernt, geht es vor allem darum: Wie viel Licht kommt in die Kamera? Das kann man beeinflussen mit dem ISO-Wert, der Verschlusszeit und der Blende. 

Wenn ich manuell fotografiere, frage ich mich immer zuerst: „Wie viel Licht ist da und welchen ISO-Wert brauche ich für diese Lichtsituation?“ Bevor Du loslegst, solltest Du Dir immer erst genau diese Frage stellen. 

Je weniger Licht wir haben, desto höher muss die ISO-Zahl sein.

Der ISO hilft Dir quasi "mehr Licht in die Kamera zu bekommen". Das ist jetzt nicht die technisch korrekteste Erklärung, aber diese kleine Eselsbrücke kann im trubeligen Familienalltag, wenn es mit den Fotos schnell gehen muss, ganz hilfreich sein.

Wenn Du draussen bei strahlendem Sonnenschein fotografierst, hast Du superviel Licht. Also nimmst Du eine ganz kleine ISO-Zahl, zB. ISO 100. Wenn Du Dein Kind im dunklen Wohnzimmer fotografierst, hast Du (zu) wenig Licht und brauchst daher eine hohe ISO-Zahl, zB. ISO 800. 

{Teil 2} Blogserie Manuell fotografieren - ISO und Licht

ISO-PDF-spickzettel

Noch mehr Foto-Spickzettel gibt es übrigens jede Woche auf meinem Instagram-Profil.

Möchtest Du über neue Texte per Mail benachrichtigt werden? Dann trage Dich in meinen kostenlosen Rundbrief ein!

 
 
Foto-Spickzettel.jpg